PIKSL Labor Kassel öffnet seine Türen

30. Okt. 2019

Digitale Zugänge in der Stadtmitte Kassels

Digitale Zugänge in der Stadtmitte Kassels

(Bild oben - von links) Maurice Malten, Laborverantwortlicher Mitarbeiter Bathildisheim e.V., Dr. Christian Geyer, fachlicher Vorstand Bathildisheim e.V., Jean-Pierre Höhmann, ehrenamtlicher Unterstützer, Christoph Wiche, Mitarbeiter PIKSL Skalierungsteam In der Gemeinde leben gGmbH Düsseldorf, Hochschulpraktikant Brandon Williams, Kai-Ulrich Bißbort, aborverantwortlicher Mitarbeiter PIKSL Kassel, Jens Wehmeyer, kaufmännischer Vorstand Bathildisheim e.V., Bernhard Spelten, Mitarbeiter PIKSL Skalierungsteam In der Gemeinde leben gGmbH. Foto: Dr. Marius Mews, PIKSL

KASSEL. Zur Kommunikation, Informationssuche, aber auch zur Unterhaltung ist das Internet nicht mehr wegzudenken. Viele Menschen gehen wie selbstverständlich mit Tablet, Cloud und Twitter um. Menschen, die keinen Zugang zum Internet haben oder sich im Umgang mit Smartphone und Tablet unsicher fühlen, werden immer mehr von Informationen, aber auch von sozialen Kontakten abgehängt. Um allen interessierten Menschen einen Interneterfahrungsraum zu bieten, hat in Kassel ein so genanntes PIKSL Labor seine Pforten geöffnet.
PIKSL bringt Menschen mit und ohne Behinderungen zusammen, um innovative Ideen durch Inklusion zu verwirklichen. Dazu hält das Labor 20 Stunden in der Woche seine Türen am Königstor 44 auf. Das PIKSL Labor ist ein freier Begegnungsort für alle Menschen, die Digitalisierung bewegt und ist insbesondere ein Raum für Menschen mit und ohne Behinderungen, die sich das Internet erschließen und es barrierefreier machen wollen.
Dabei hält das Labor nicht einfach nur die technischen Möglichkeiten vor, sondern stellt mit den beiden Laborleitern Maurice Malten (Sozialarbeiter) und Kai Bißbort (Digital Coach) zwei PIKSL Fachkräfte vor, die den Nutzern mit Rat und Tat zur Seite stehen. „Wie ziehe ich Fotos von der icloud auf den Laptop oder wie melde ich mich bei Facebook an oder welche Suchmaschinen bietet das Internet?“, könnten Fragestellungen sein, die Gäste zu den Öffnungszeiten des PIKSL Labors an fünf Tagen die Woche beantwortet bekommen.
Zusätzlich möchte das Labor, das in Trägerschaft des Bathildisheim e.V. aus Bad Arolsen ist, Kurse und Workshops für Gruppen nach vorheriger Anmeldung anbieten. Dabei ist wichtig: Menschen mit Behinderung stehen als PIKSL Experten und Expertinnen zur Verfügung und führen Workshops durch. Der Umgang mit Social Media, Online-Shopping oder die Anwendung von Software sind mögliche Inhalte der Kurse. Darüber hinaus stehen die PIKSL Experten auch Unternehmen und Institutionen zur Verfügung, um digitale und barrierefreie Produkte oder Dienstleistungen zu entwickeln. „PIKSL ist eine gute Möglichkeit, dass Menschen mit Beeinträchtigung ihre Fähigkeiten zum Nutzen einer digitalen Gesellschaft einbringen können“, so Dr. Christian Geyer, Fachlicher Vorstand im Bathildisheim e.V.

Das Konzept PIKSL wurde von der „In der Gemeinde leben gGmbH Düsseldorf“ ins Leben gerufen, damit Menschen mit Behinderung an digitalen Medien und Kommunikation partizipieren können. Gemeinsam arbeiten inklusive Teams in den „PIKSL Laboren“ daran, digitale Barrieren abzubauen. Die Abkürzung steht dabei für „Personenzentrierte Interaktion und Kommunikation für mehr Selbstbestimmung im Leben“. Kassel ist nach Bielefeld, Dortmund und Düsseldorf der vierte Standort in Deutschland, an dem das Konzept umgesetzt wird. „Es ist wie ein nach Hause kommen“, sagte Bernhard Spelten von der PIKSL Management Abteilung als er das PIKSL Labor in Kassel zum ersten Mal betrat. PIKSL ist ein Social Franchise Konzept, das einen weiteren Standort in Berlin plant. Öffnungszeiten: dienstags bis donnerstags von 15 bis 19 Uhr, freitags von 14 bis 18 Uhr und samstags von 11 bis 15 Uhr. www.piksl.net.

Ansprechpartner:

Maurice Malten (0173 8326874),

Kai Bißbort (0173 8406203)

Weitere Informationen

Büro für Öffentlichkeitsarbeit
Heike Saure
Telefon: 05691 804-198
E-Mail: pr@bathildisheim.de

Zurück

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterlesen …