Döner-Aktion zur Wiedereröffnung ist voller Erfolg

02. Mär. 2020

Orient-Grill spendet 1137 Euro an Förderverein der Karl-Preising-Schule

Gruppenfoto
Der Betreiber des Orient-Grills Cetin Murg (Zweiter von links) überreicht eine Spende in Höhe von 1137 Euro an Barbara Maseberg (rechts), die stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins der Karl-Preising-Schule

BAD AROLSEN. Cetin Murg hatte selbst nicht mit so vielen Gästen gerechnet, freute sich aber umso mehr über seine hohen Einnahmen am ersten Tag nach der Wiedereröffnung des Orient-Grills in Bad Arolsen. Denn mit diesen Einnahmen wollte der Betreiber des Orient-Grills Gutes tun. 1137 Euro konnte er dank des großen Zulaufs an Gästen an den Förderverein der Karl-Preising-Schule spenden.

Nach elf Jahren an der Ecke Bahnhofstraße und Varnhagen-Straße war es laut Cetin Murg Zeit für eine Renovierung. Er schloss seinen Orient-Grill für eine Woche. Herausgekommen ist ein geschmackvoll eingerichteter Imbiss, in dem er neben Döner und Co. auch Pizza anbietet. Am Tag der Wiedereröffnung bot der Geschäftsmann seine Döner für 1,99 Euro an. „Die Schlange stand bis auf die Straße“, erinnert sich Murg. „Ich arbeite aber nicht nur für das Geld, sondern für soziale Akzeptanz und ich möchte mich wohlfühlen“, so Murg. Deshalb ist er auf die Idee mit der Spende gekommen, die die stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins der Karl-Preising-Schule, Barbara Maseberg, dankend annahm. Gemeinsam mit Förderschulrektor Michael Börner soll nun überlegt werden, wie die Spende sinnvoll für die Belange der 500 Schüler der Bad Arolser Förderschule eingesetzt werden kann.

Weitere Informationen

Büro für Öffentlichkeitsarbeit
Heike Saure
Telefon: 05691 804-198
E-Mail: pr@bathildisheim.de

Zurück

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterlesen …